„Die Ruhe vor dem Sturm“

PeterAm Freitagabend 18.00 Uhr gehts los: Rendezvous am Kapellsche.

Das heißt für uns, die fünf beteiligten Betriebe, zweieinhalb Tage Aufbaustress, Organisation, Kommunikation und manchmal auch Abwarten und Tee (Bier) trinken. Wenn zum Beispiel, wie gestern geschehen ein Regenschauer dem nächsten folgt und man stündlich die durchnässte Kleidung wechseln muss.

Die Herausvorderung des Rendezvous auf dem Kirchberg besteht im Grunde darin, dass alles was für ein Weinfest mit Stil RaKbenötigt wird, zum richtigen Zeitpunkt dort hinauf transportiert werden muss. Es gibt kein Wasseranschluss, nicht genügend Strom und natürlich auch keine Toiletten.

In den letzten Jahren hatten wir immer Glück mit dem Wetter beim Aufbau (und während dem Fest), dieses Jahr versank schon mal ein Kühlwagen im gut gepflegtenKirchbergrasen und musste unkonventionell weiter transportiert werden.

Am Mittwochabend gegen 22.00 Uhr war dann das Meiste geschafft und es fehlte nur noch die Dekoration, um dann am Donnerstagabend die inoffizielle „Ouvertüre“ stattfinden zu lassen.

RaKFürs Wochenende ist sehr gutes Wetter voraus gesagt und wir erwarten wieder einige Tausend Gäste aus nah und fern, die rheinhessische Lebensart unter freien Himmel genießen möchten.

Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.