Wahl der Deutschen Weinkönigin

Dazu ein Newsmail des Deutschen Weininstituts:

Wahl der Deutschen Weinkönigin wird spannend wie nie.

In diesem Jahr findet die Wahl zur Deutschen Weinkönigin unter einem völlig neuen Modus statt und gestaltet sich so spannend wie nie. Wenn am Samstag, 6. Oktober 2007 um 14.00 Uhr die rund 60-köpfige Jury aus Weinfachleuten, Politikern und Journalisten erstmals zusammenkommt, wird es ernst für die zwölf Bewerberinnen um die deutsche Weinkrone. Denn nur sechs von ihnen werden eine Woche später im Finale stehen. Unter der Moderation von Andreas Müller stellen sie sich im Saalbau von Neustadt an der Weinstraße einer anspruchsvollen Fachbefragung.

Die Reihenfolge, in der die Bewerberinnen vor die Jury treten, wurde vorab von der amtierenden 58. Deutschen Weinkönigin Katja Schweder ausgelost. Nach der Vorstellung der einzelnen Kandidatinnen in kurzen Filmportraits und Interviews wird es dann spannend: Unter den kritischen Augen und Ohren der Jury und den etwa 800 Gästen im Saal beantworten die jungen Fachfrauen vielseitige Fragen aus Weinbau, Keller und Weinmarketing sowie Fragen, die auch Weingenießer häufig stellen. Dabei kommt auch eine kleine Portion Glück ins Spiel, denn die Kandidatinnen ziehen selbst die entscheidenden Fragen aus einer Lostrommel.
Auch Katja Schweder wird in der Vorentscheidung eine wichtige Rolle spielen. Sie stellt eine Frage, die in englischer Sprache beantwortet werden muss. „Die Fähigkeit, sich auch auf internationalem Parkett bewegen zu können ist von zentraler Bedeutung“, betonte die Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts (DWI), Monika Reule, „denn wir setzen unsere Botschafterinnen für den deutschen Wein auf zahlreichen Veranstaltungen in der ganzen Welt ein.“
Wenn es gegen 16:00 Uhr für die Jury heißt: „Stimmen Sie bitte jetzt ab“, wird während der Stimmenauszählung der Moderator Andreas Müller seinem Namen als SWR-Commedy-Star alle Ehre machen und das Publikum mit seinen beliebten Parodien bekannter Persönlichkeiten unterhalten.

Die Moderation nimmt Andreas Müller sehr ernst. Er selbst stammt aus dem Weinbaugebiet Baden und ist von daher dem Wein schon lange sehr verbunden. Von der fachlichen Kompetenz der Kandidatinnen konnte er sich bereits im Rahmen eines Vorbereitungsseminars der Bewerberinnen überzeugen.
Erstmals haben in diesem Jahr auch die Fernsehzuschauer die Gelegenheit bereits die Fachbefragung am Bildschirm mitzuverfolgen. Sie wird in voller Länge am Sonntag, den 7. Oktober ab 14:00 Uhr im SWR-Fernsehen ausgestrahlt.
In diesem Zusammenhang lobte Monika Reule noch einmal die sehr gute Kooperation mit dem SWR, der neben der Aufzeichnung der Vorentscheidung und dem Finale die Kandidatinnen in verschiedenen Sendungen dem TV-Publikum vorstellt.

Die finale Krönungsgala wird am Freitag den 12. Oktober um 20.15 Uhr live vom SWR Fernsehen übertragen.
Die Ergebnisse der Vorentscheidung werden bereits direkt nach der Veranstaltung auf der neuen Weinköniginnen-Homepage www.deutscheweinkoenigin.de veröffentlicht. Ab Samstag gibt es dort auch das Gewinnspiel „Wer wird Deutsche Weinkönigin“ mit attraktiven Preisen

Weinlese 2007 (10.)

Anfang der Woche waren wir, wie schon berichtet in München zu Fussball und Oktoberfest. Wenn man als Winzer während der Lesezeit zwei Tage frei machen kann, ist dies ein eindeutiges Indiz für eine gute Betriebsorganisation und für eine, zur Zeit entspannt laufende Ernte. Gestern und heute war es den ganzen Tag bewölkt und diesig. Temperaturen bis 20 ° C und eine extrem hohe Luftfeuchte waren zwar nicht das Optimum für unsere Riesling- und Spätburgundertrauben, in Hinblick auf das Wochenende und die kommende Woche siehts aber schon wieder sehr gut aus, ein Hoch kommt nach Rheinhessen, mit Sonnenschein und stabiler Wetterlage. Die Rieslingtrauben gewinnen zunehmend an Aroma, wie auch unsere Kollegen berichten, die noch etwas kantige Weinsäure zeigt aber, dass einige Tage Reife, gerade für die potentiell trockenen Weine notwendig sind. Ähnlich sieht es beim Spätburgunder aus, die Trauben für den Weißherbst werden wir am Wochenende ernten, die für den Rotwein frühestens Mitte nächste Woche.

Peter

WEINELF Deutschland erspielt 4:2 Sieg zur Wies`n

Wie Andreas schon berichtete waren wir wieder mit der Deutschen Weinelf unterwegs:

Schweizer Sterneköche verlieren, aber feiern ausgelassen die 3. Halbzeit auf dem Oktoberfest.


PETER (Kühn) & PETER(Kaul) erzielen die Tore
Der Himmel über München erstrahlt in einem tiefen bayrischen blau/weiß und im gleißenden Sonnenlicht blitzt das Olympiastadion bei angenehmen Spätsommer-Temperaturen. Auf dem bestens vorbereiteten Fußballplatz im Münchner Olympiapark, in unmittelbarer Nähe des weltbekannten Münchner Olympiastadions, stehen sich an diesem 1. Oktober 2007 zwei hochrangige Genuss-Mannschaften gegenüber. Die Spieler der WEINELF Deutschland begrüßten die hochkarätigen Kollegen aus dem Alpenland, die „Schweizer Fußballnationalmannschaft der Sterneköche“.

Details folgen in Kürze (u.a. aus Käfers Wies`n -schänke!!!)

Quelle: Anette Lönarz

Peter

 

 

WEINELF Eilmeldung

W11Wie ich soeben erfahren habe, ist es der WEINELF Deutschland gelungen, die Nationalmannschaft der Schweizer Köche mit 4:2 zu besiegen. Peter berichtete eben live aus München, wo man die wichtigsten Spielszenen gemeinsam mit den Gästen aus der Schweiz auf dem Oktoberfest noch einmal diskutiert. Details zum Spielverlauf folgen…

Andreas

Meisterschaften im Weinprobieren 2007

Degu-Set

Es ist wieder soweit: Wir haben das Probierpaket der Deutsch-Österreichischen Meisterschaften im Weindegustieren geordert. Wie auch bereits 2005 und 2006 stellen wir uns wieder der Herausforderung.

Das Probierpaket beinhaltet zwölf Flaschchen und eine Begleitbroschüre. Das Hauptproblem bei den Flaschen liegt darin, dass auf den Etiketten nur Zahlen von 1 bis 12 vermerkt sind. Die Zuordnung zu einem bestimmten Wein ist dann unsere Aufgabe. Im Begleitheft sind die zwölf Weine – sechs rot, sechs weiß – näher beschrieben, was die Sache etwas leichter macht.

Der Termin für die Probe steht noch nicht fest, wir halten Sie auf dem Laufenden.

Andreas