Meisterschaften im Weindegustieren

Es war mal wieder soweit: Das Weinmagezin Vinum sucht den deutsch/österreichischen Meister im Weindegustieren. Wie auch in den beiden Jahren davor haben wir uns ein Probepaket kommen lassen und die erste Runde in Eigenregie durchgeführt. Zwölf Weine standen zur Verkostung bereit – vier weiß, acht rot. Auf den Flaschen waren nur Zahlen von eins bis zwölf vermerkt. Die Zuordnung der einzelnen Weine war dann unsere Aufgabe.

Team
Foto: Emeline Kaul

Unser Verkostungsteam probierte und diskutierte ausführlich. Schließlich kamen wir schnell zu einem klaren Ergebnis. Mit unsere Zuordnung waren wir uns mindesten so sicher, wie in den Vorjahren. Nur leider lagen wir da doch einige Male deutlich daneben… Wir werden sehen und berichten über den weiteren Verlauf des Wettbewerbs.

Die Weinqualitäten konnten sich im Vergleich zum Vorjahr stabilisieren. Man darf keine Spitzenweine erwarten aber für diese Verkostungsspielerei waren sie in Ordnung. Der ein oder anderen Rotwein brauchte allerdings etwas Luft, um sich einiger Fehltöne zu entledigen.

Bis Ende Januar kann man seine Lösungen noch bei Vinum einreichen.

Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.