3.000 Euro für wohltätige Zwecke

Ein Benefiz-Fußballturnier, an dem auch die Deutsche Weinelf teilnahm,  hat 3.000 Euro für wohltätige Zwecke eingebracht. In Bad Mergentheim im  Taubertal traten das Fußballteam der Weinprofis, die Deutsche  Fußballmannschaft der Spitzenköche und Restaurateure sowie die  Werksmannschaften der Firmen Jako und Palux gegeneinander an. Sieger des  Turniers wurde die Werkself von Jako.  Mit Freundschaftsspielen wollen sowohl die Weinelf als auch die kickenden  Sterneköche, Hoteliers, Sommeliers und Restaurantleiter karitative Zwecke  unterstützen. Durch das Startgeld der vier Mannschaften in Bad  Mergentheim kamen zweimal 1.500 Euro zusammen, die zum einen an die  Stiftung der Lebenshilfe Main-Tauber-Kreis sowie zum anderen an die  Kinderstation des örtlichen Caritas-Krankenhauses gingen. Auf dem Foto Weinelf Kapitän Rainer Probst.

Die Deutsche Weinelf wurde als Fußballmannschaft der deutschen  Weinbranche im Jahr 2005 gegründet und vereint fußballbegeisterte  Winzer, Önologen, Weinjournalisten und Weinmarketing-Experten. Neben  dem sportlichen Kräftemessen gehört die „dritte Halbzeit“ mit der  Präsentation einer Weinauswahl der Teammitglieder zum festen Programm  einer Begegnung. (CS/Südwestpresse) Wein-Plus GmbH, Wetterkreuz 19, D-91058 Erlangen

Ausgehtip fürs Wochenende (2) WEINELF an der Mosel

Aus dem Trierischen Volksfreund:

„Weinpolitik und -wirtschaft kicken gegeneinander

Außergewöhnliches Fußballspiel: In Piesport treffen Weinpolitik und Weinwirtschaft aufeinander. Die WEINELF Deutschland tritt am Samstag, 6. August, um 17 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Piesport gegen die „In Form“-Auswahl des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz an.

Die Weinelf ist die Fußballmannschaft der deutschen Weinbranche. Im Vordergrund der Begegnung stehen der Spaß und das Interesse am Wein. Die Weinelf wird mit einem Weinstand am Spielfeldrand vertreten sein. Das Team des auch für die Weinpolitik zuständigen Bundeslandwirtschaftsministeriums macht mit seinem Auftritt Werbung für die „In Form“-Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung.

Der Erlös kommt der Kinderkrebsstation im Trierer Mutterhaus zugute.

Jahrgang 2011

Kurz nach unserem Sommerurlaub ist es Zeit sich ein Bild in den Weinbergen zu machen. Der Reifebeginn der 2011er Trauben naht und jetzt folgt die entscheidende Phase. Die Weichen für die Weinqualität werden von August bis Oktober gestellt. Welches Wetter wir jetzt brauchen? Im Gegensatz zu anderen Gebieten hat es hier bei uns keine nennenswerten Niederschläge gegeben. Der Regen reichte zwar aus um die Begrünungen in den Weinbergen zu aktivieren, aber bis an die Rebwurzel ging er nicht. Deswegen litten unsere  jüngeren Weinberge doch ganz gewaltig. Der Stock schafft es auf Grund des Wassermangels nicht, die Trauben und sich selbst zu ernähren. Hier haben wir schon, um den Stock zu entlasten alle Trauben und die Großzahl der zu versorgenden Triebe entfernt. Die Gesunderthaltung der Rebe hat hier eindeutig Vorrang vor übertriebenen Ertragswünschen, zumal diese Trauben wahrscheinlich sowieso nicht reif geworden wären. Bei den älteren Weinbergen, deren Wurzeln tiefer reichen, ist das noch kein Riesenproblem. Und jetzt kommt wieder das ABER wie fast immer in den letzten Jahren: Wenn es denn noch intensiver regnen sollte, dann bitte schleunigst!! Die Beeren der frühen Sorten beginnen in Kürze weich zu werden. Die frühreifen Roten wie Regent, Portugieser und Dornfelder beginnen sich zu verfärben. Wasser zum Zeitpunkt der Traubenreife bedeutet in der Regel ein Vollsaugen der Beeren mit Flüssigkeit, ähnlich wie im letzten Jahr, mit allen nicht erwünschten Begleiterscheinungen. Weiterlesen

„Kapellsche“ 2011

Viele Gäste aus Nah und Fern feierten 4 Tage lang eine beschwingte Weinparty mitten in den Weinbergen auf dem Hackenheimer Kirchberg.

Am Anfang stand in diesem Jahr die Ouvertüre: Unsere Gäste konnten bei  Wein und Sekt, zusammen mit den rheinhessischen Tapas von Metzlers Gasthof die echte rheinhessische Lebensart genießen.

Freitag, Samstag und Sonntag (auch wenn das Wetter leider nicht mitspielte) gab es Rock, Pop und Folk, Live und vom Feinsten, Regionaltypische Sommerküche von Sternekoch Bernhard Metzler, Hackenheimer Weine der 4 Weingüter und Käse und Wurstspezialitäten aus der französischen Partnergemeinde Tossiat.

[slideshow]

Am Ende waren sich alle einig: Es war wieder ein Erlebnis am „Kapellsche“!

Wir danken allen Gästen und Helfern für die Unterstützung und freuen uns jetzt schon auf 2012.

Fotos: Heidi Sturm AZ Kreuznach, ich

Auch Mac vom Kreuznach Blog berichtet übers Kirchbergfest mit super Fotos von sich und  Lukas Gebhard

„Ouvertüre“

 Einladung zur „Ouvertüre“

Das „Rendezvous am Kapellsche“ findet in diesem Jahr zum achten Mal statt. Der Erfolg der letzten Jahre hat uns ermutigt, den eingeschlagen Weg fortzuführen: Ausgesuchte Weine, exzellente regionaltypische Küche, Live Musik in einzigartiger Atmosphäre hoch über Hackenheim.

Neu in diesem Jahr ist neben der Weinbergswanderung am Sonntagnachmittag, unsere „Ouvertüre“ am Donnerstagabend, 7.7.2011 :

Von 18.30 bis 20.30 Uhr können Sie alle „Kapellsche -Weine“ in einer offenen Probe verkosten und sich Ihre Favoriten für die folgenden Tage aussuchen.  Sternekoch Bernhard Metzlers  Küche verwöhnt Sie mit rheinhessischen Tapas.

Der Eintritt für Weinprobe und Essen beträgt 28 Euro pro Person.

Nach der Probe stehen Ihnen natürlich unsere Weinstände wie gewohnt mit Sekt und Wein aus Hackenheim offen.

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie zur Premiere unserer „Ouvertüre“ auf dem Kirchberg begrüßen dürften und bitten Sie um Ihre Anmeldung bis 20.6.2011 bei einem der teilnehmenden Winzer, bei Metzlers Gasthof oder einfach per E-Mail.  info@rendezvous-am-kapellsche.de

Mit freundlichen Grüßen

 Die Freunde des Kirchbergs

Bernhard Metzler, Peter Kaul, Matthias Kronenberger, Frank Schima, Uwe Schöneich

www.rendezvous-am-kapellsche.de